Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Game Works

Tschak! (Dominique Ehrhard, ab 13 Jahre, 2 - 4 Spieler)

Tschak!

Jeder Spieler erhält drei Zauberer, drei Kämpfer und drei Zwerge sowie ein Artefakt. Damit wird der Turm erstürmt, in dem ein Monster und ein Schatz warten. In der ersten Ebene spielen alle Spieler eine Karte verdeckt, die dann aufgedeckt wird. Dann kommt die zweite und dritte nach dem gleichen Schema. Aus jeder Gruppe darf aber nur ein Vertreter ausgelegt werden; im Normalfall also ein Zauberer, ein Kämpfer, ein Magier. Das Artefakt kann einen Helden ersetzen und verdoppelt dafür den niedrigeren Wert der beiden anderen Helden. Wer die stärkste Gruppe hat, bekommt den Schatz, wer die schwächste Gruppe hat, das Monster. Die übriggebliebene Karte entscheidet über die Verteilung von sechs Goldstücken.

Die Karten werden dann weitergereicht. So spielt jeder mal mit jedem Blatt. Nach vier Türmen endet das Spiel. Schätze bringen (meist) Siegpunkte und Monster ziehen sie ab. Ringe als Schätze und Troglydoten bei den Monster wirken umso stärken, je mehr man davon hat. Gold verhält sich wie Siegpunkte, und wer davon am meisten hat, ist Sieger.

Fazit: Schnell gespielt, kurzweilig und weil jeder mit jeder Kartenhand spielt, auch (fast) gerecht. Das richtige für einen alten Dungeongänger wie mich. (wd)