Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Santa Maria Die Quacksalber von Quedlinburg The Rise of Queensdale drop it
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Loot Island Santa Maria The Rise of Queensdale Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Zoch

Flinke Stinker Flinke Stinker (Inon Kohn, 2 - 5 Spieler, ab 6 Jahre)

Die Stinktiere müssen für ihr merkwettrennen ein gutes Gedächtnis haben. Unter verdeckten Plättchen liegen Schrittweiten für Stinktierzüge und Pumas. Um zu ziehen deckt man ein Schrittweite auf. Trifft man nach seinem Zug auf ein Stinktiertierfeld, muss man zurückfallen, deckt man statt einer Schrittweite einen Puma mit Wäscheklammer auf der Nase auf, ist der Zug beendet.

Fazit: Ich hoffe, dass das Spiel mir genauso gut gefällt, wie die Optik der Stinktiere.


Heckmeck Barbecue Heckmeck Barbecue (Reiner Knizia, 2 - 5 Spieler, ab 8 Jahre)

Nachdem der Schnellimbiss Bratwurmeck sich etabliert hat, tritt nun ein Barbecue-Tisch ins Rampenlicht. Die verschiedenen Portionen werden durch Platzteller auf einem

Spielplan symbolisiert, hat man eine Zahl gewürfelt, legt man seinen Spielstein auf den entsprechenden Platz auf dem tisch und bekommt zwei Bratwürmer. Würfelt ein anderer diese Zahl, wird der Teller ersetzt, und zwei Würmer werden übergeben.
Würfelt man so, dass man keinen Teller ablegen, d.h. keinen Wurm erhält so kommen die Grillschnecken ins Spiel

Fazit: Da das Abdecken der ergatterten Portionen fehlt, dürfte deutlich mehr von fremden Tellern gegessen werden.


Heckmeck Junior Heckmeck Junior (Reiner Knizia, 2 - 5 Spieler,, ab 5 Jahre)

Hier findet man eine kindgerechte Adaption des Ahnen Heckmeck am Bratwurmeck.
Die sechs Würfel zeigen verschiedene Bürgerbeilagen. Brötchen, Wurm, Ketchup, Käse und Gurke. Man würfelt mit allen Würfeln und darf Burgerbeilgen herauslegen, solange man diese Sorte noch nicht herausgelegt hat.
Hört man auf, zählt man die Werte der Zutaten (ein Brötchen ist dabei 2 wert) und nimmt sich, falls man auch einen Wurm auf dem Burger hat, den entsprechenden Stein aus der Mitte oder von einem Mitspieler. Sind alle Steine aus der Mitte vergeben, ist das Spiel beendet.

Fazit: Der kleine Zahlenraum macht das Spiel auch für Kleinere überschaubar.


Zozzle Zozzle (Elena Fyrogeni, 2 - 4 Spieler, ab 6 Jahre)

Ein Bild ist fünffach vorhanden und wird in je neun Teile zerschnitten. Diese Teile werden alle zusammen verdeckt gemischt. Nun deckt man zwei Teile auf. Sind sie gleich, darf man eines für sein Puzzle behalten. Wer zuerst alle neun Teile gesammelt hat, ist Sieger.

Fazit: Das klingt recht einfach, aber ob es das wirklich ist?