Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Santa Maria Die Quacksalber von Quedlinburg The Rise of Queensdale drop it
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Loot Island Santa Maria The Rise of Queensdale Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Amigo

Jäger und Sammler Jäger und Sammler (Reiner Knizia,, 2 - 4 Spieler ab 10 Jahren)

Wir begeben uns in die Steinzeit. Unsere Steinzeitmenschen sind auf der Jagd oder sammeln Nahrung. Dies geschieht, indem sie von einem Plättchen zum nächsten ziehen. Dabei dürfen die meisten verlassenen Plättchen aufgenommen werden, was zukünftig ein Durchziehen verhindert. Ein Mammut darf jedoch erst erlegt werden, wen sich unser Steinzeitmensch eine Waffe besorgt hat. Damit im Winter auch genügend Vorräte vorhandne sind, muss jeder Steinzeitmensch einmal sein Winterquartier aufsuchen. Denn sobald im Sommer nichts mehr eingesammelt und erlegt werden kann, werden die Sommerplättchen abgedeckt und durch die Winterplättchen ersetzt.
Nun bekommt jeder Spieler nur noch so viele Steinzeitmenschen wie er vorher Winterquartiere aufgesucht hat. Das darf weiter gesammelt und gejagt werden.

Fazit: Schon vor der Messe hieß es, das Spiel sei eine Mischung aus Africa und Packeis am Pol. Der Eindruck hat sich bei mir bestätigt.


Quelf Quelf (?, 2 - 8 Spieler ab 12 Jahren)

Quelf ist ein Partyspiel und war für den Innovation Toy Award nominiert. Bei den Dingen, die hier zu tun sind, bewegt man sich an Rande der Skurrilität.

Fazit: Wenn Amigo Partyspiele veröffentlicht, dann auch richtig schräge.


11 nimmt! (Wolfgang Kramer, 2 - 7 Spieler ab 8 Jahren)

Es beginnt mit 10 Handkarten und einem Stapel. Nach und nach legen die Spieler eine Karte ab, die immer höher sein muss als die zuletzt gelegte. Doch darf sie den letzten Wert auch nicht um mehr als 10 überschreiten, denn dann heißt es 11 nimmt und der Spieler bekommt die Karten auf die Hand. Damit er nun noch eine Chance hat, darf er zukünftig auch mehrere Karten ablegen. Da mit jeder Aufnahme ein Stapel mehr gebildet wird, gibt es mehr Ablagemöglichkeiten.

Fazit: Das Spiel funktioniert ganz anders als 6 nimmt!, setzt aber die Reihe optisch und thematisch fort.


Hexenflug Hexenflug (Hanno Kuhn und Wilfried Kuhn, 2 - 5 Spieler ab 6 Jahren)

Die Hexen müssen in die Flugschule. Dafür ziehen sie Karten mit den Zahlen von 1 bis 15. Ist die Zahl größer als die vorhergehende, ist der Flug gelungen. Bei drei gelungenen Flügen wurde die Prüfung bestanden. Ein Fehler hindert am bestehen der Prüfung, aber es kann weitergeflogen werden. Erst zwei Fehler führen zum Absturz und zur Beendigung des Zuges.

Fazit: Ein einfaches Kartenablagespiel.


R-Öko R-Öko (Susumu Kawasaki, 3 - 5 Spieler ab 8 Jahren)

In R-Öko legen die Spieler nach und nach ihren Müll zur Recyclingfabrik. Sobald genügend Müll vorhanden ist, erhält der Spieler eine Wertungskarte für die Fabrik. Diese werden bis auf eine Ausnahme immer wertvoller, denn jede Fabrik stockt einmal beim Recycling und vergibt Minuspunkte.

Fazit: Ein Kartenablagespiel mit aktuellem Thema.