Icon
Spielwarenmesse 2018
Spielwarenmesse Nürnberg 2018 Dominion-Welt
Unser Messebericht mit Spielen aus über 25 Verlagen.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Biosphere Altiplano Schüttel's Deckscape - Das Schicksal von London
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Altiplano Azul Biosphere Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape - Das Schicksal von London Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Schüttel's Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Pegasus

Junta: Viva el Presidente! (Sebastian Resl und Christoph Reiser, ab 10 Jahre, 3 - 5 Spieler)

Junta: Viva el Presidente!

Wir sind zurück in die Bananenrepublik. Nach der Revolution haben nun alle Junta-Mitglieder ein schönes Anwesen, doch damit nicht genug. Der Präsident bekommt viele Karten, alle anderen weniger. Damit der Neid nicht zu groß wird, besticht er die anderen Spieler mit mindestens einer Karte, aber auch beliebig mehr. Die Bestechung wird geheim angeschaut, anschließend wird bestimmt, was die eigenen Milizen unternehmen. Sie können den Präsidenten angreifen oder verteidigen oder aber auch andere Spieler.

Erfolgreiche Angriffe bringen Karten und sogar die Präsidentenwürde. Eine erfolgreiche Unterstützung des Präsidenten bringt die Bestechung. Geld, das häufig vorkommt, kann zum Kauf von Gebäuden, Milizen und weiteren Karten genutzt werden. Die Gebäude sind dann auch besonders wichtig, denn sie bringen die Siegpunkte, von denen man zunächst fünf benötigt.

Später gibt es erweiterte Regeln. Dann darf der Präsident sogar mit seinen Milizen bestechen. Das Spiel dauert dann länger, weil es mehr Möglichkeiten gibt und sechs Siegpunkte benötigt werden.

Fazit: Das Chaos und die Gemeinheiten gehen weiter; nun auf Karten und mit geringerer Spieldauer. (wd)


Thunderstone (Mike Elliott, ab 12 Jahre, 1 - 5 Spieler)

Thunderstone

Bei Thunderstone liegen diverse Helden und Gegenstände in Form von Karten aus. Einige hat der Spieler schon als Deck vor sich. Mit seinen sechs Karten muss er dann entscheiden, ob er ins Dorf geht und sich besser ausstatten oder, wenn seien Helden stark genug sind, das Dungeon aufsucht und Monster besiegt.

Die Monster bringen überwiegend Siegpunkte, aber haben auch Goldwerte, so dass man mit ihnen seine Ausrüstung verbessern kann. Außerdem bringt ein Kampf Erfahrung und damit kann man seine Helden hochleveln und so sein Deck verbessern.

Irgendwann taucht im Dungeon der Thunderstone au. Sobald dieser von den Helden erreicht wird, endet das Spiel und die Siegpunkte im Deck bestimmen den Sieger.

Fazit: Thunderstone hat die gleiche Basis wie Dominion, ist jedoch mit dem Dungeon sehr thematisch, aber auch komplexer. (wd)