Icon
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Listen.
Can't-Stop-Prinzip
Das Can't-Stop-Prinzip
eine humoristische Betrachtung des Can't-Stop-Prinzips.
Legacy-Spiele
Legacy-Spiele - ein paar Gedanken
ein paar Gedanken zu Legacy-Spielen.
Woodlands
Oberhof 2018
Trenner für die Folien von Woodlands.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Santa Maria Die Quacksalber von Quedlinburg The Rise of Queensdale drop it
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

drop it T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Luxor Black Jacky Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Loot Island Santa Maria The Rise of Queensdale Woodlands
Rezensionen zu nominierten Spielen
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg Heaven & Ale Luxor
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Eggert Spiele

Rummelplatz (diverse, ab 8 Jahre, 3 - 6 Spieler)

Rummelplatz

Rummelplatz wurde als Jubiläumsspiel für eggertspiele entwickelt. 10 Autoren und 6 Grafiker entwickelten zusammen das Spiel Rummelplatz, dass für eggert absolut ungewöhnlich ist.

Auf dem Rummelplatz gibt es viele Attraktionen, die jeweils gepaart sind. So gehören

Die Mitspieler gehen gemeinsam auf den Rummelplatz und spielen jeweils an einer der beiden Attraktionen ein Minispiel. So ist beim Greifer zum Beispiel ein Mitspieler der Greifarm. Er hält sich einen Bogen mit Joystickbild, das "Mab!", "Mob!", "Mub!" und "Mib!" als Kommandos für nach vorne, hinten, rechts und links zeigt, als Sichtschutz vor das Gesicht. Hinter dem Blatt bewegt er auf Ansage seinen andere Arm, und auf das Kommando "Klick!" hin greift er nach unten und holt einen Edelstein aus dem dort stehenden Kasten, dessen Wert er und der Kommandogeber als Zwischenpunkte gutgeschrieben bekommen. Für das Kommando Klick haben die beiden 10 Sekunden Zeit, danach wird es von den anderen gegeben.

Es gibt Spiele die auf Geschicklichkeit, Glück oder Bluff bestehen. Für jede Teilnahme an einer Zwischenstation gibt es je nach Platzierung mehr oder weniger Punkte. Welches der beiden Spiele an der nächsten Station gespielt wird, bestimmt jeweils der letzte Spieler in der bisherigen Gesamtwertung.

Hat man die vier Stationen durchgespielt, geht es zur Losbude. Nun werden die Punkte in Chancen für den Hauptgewinn umgerechnet und entsprechend Steine in einen Stoffbeutel gefüllt Reihum zieht nun jeder entsprechen seiner Platzierung Steine, bis einer den einzigen rosa erwischt. Dieser Spieler ist Sieger des ganzen Spieles.

Fazit: Wie schon oben gesagt ein völlig untypisches eggertspiel, über das viele, der Vielspieler die Nase rümpfen werden. Mir haben die kleinen Spielchen viel Spaß gemacht, Der Rummelplatz ist einfach ein Zockerspiel, bei dem die gute Unterhaltung während des Spieles wichtiger ist als der Sieg. (bd)