Icon
eigene Spiele Solaris & Co
Neu von uns: Solaris
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Dreams 4 Gods Dolores Hoch die Becher
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

Klask Twenty One
ausgewählte Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Armageddon Dr. Eureka Fabelsaft Great Western Trail Im Wandel der Zeiten - Das Kartenspiel Mea Culpa Noch mal! Ulm

Fazit der Messe

Spiele 2009 60 Jahre Spielwarenmesse - ein Jubiläum zum Feiern. Genau das wurde getan - trotz spürbarer Wirtschaftskrise.

Viele Verlage richten ihr Programm an der Wirtschaftssituation aus. Die großen Spiele wurden weniger, dafür werden die kleinen Spiele mehr: Viele Verlage verlegen Mitbringspiele, Kartenspiele oder andere kleinformatige und damit preiswerte Spiele.

Dem "Kleiner" folgt oft auch das "Weniger" und vor allem auch ein "Konservativer". Die Verlage setzen auf Bewährtes: Erweiterungen sind an der Tagesordnung, sobald ein Verlag ein kräftiges Zugpferd hat. Auch gibt es viele Wiederauflagen erfolgreicher Klassiker. Das umso mehr, wenn die Klassiker auch die vorher genannten Kriterien erfüllen. Wer eigene Klassiker besitzt, bringt sie in neuer Optik heraus: Neue Schachtel und/oder neues Design.

Dies klingt erst einmal nach wenig Neuem. Doch dem ist nicht so. Gerade drei Bereiche profitieren von der aktuellen Situation: Die German Games - gut ausgestattete Spiele, mit etwas Glück, mit Taktik und vor allem einer Spieldauer von 40 bis 60 Minuten - sind wieder zahlreich vertreten.
Ebenfalls wesentlich zahlreicher trifft man auf kommunikative Spiele, Spiele des Verständigens und des Miteinanders, Spiele für den Spaß, bei dem so oft der Gewinner nur als Nebensache ermittelt wird.
Der alles gewinnende Bereich aber sind die Kinderspiele: Viele Verlage bringen Kinderspiele heraus. Wer sowohl Kinder als auch Familien- und Erwachsennespiele verlegt, stärkt den Kindersektor, wer nur Kinderspiele verlegt, baut diesen Sektor aus. Das ist verständlich, ist dies doch der lukrativste Markt im Bereich der Gesellschaftsspiele.

Außerdem haben wir wieder unsere ganz persönlichen Favoriten gefunden. Das gilt natürlich nur für die Sichtung, denn nur wenige Spiele sind bisher gespielt. Ins Auge fielen: Livingstone (Schmidt Spiele), Burg der 1000 Spiegel (Kosmos), Einauge sei wachsam (Amigo), Eine Frage der Ähre (Pegasus) und als bereits gespieltes Spiel Finca (Hans im Glück). Die Zukunft wird zeigen, ob diese erste Einschätzung richtig ist.

Brigitte und Wolfgang