Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Hans im Glück

Egizia (Acchittocca, 2 - 4 Spieler , ab 12 Jahre)

Egizia

Wir befinden uns auf dem Nil. In fünf Runden werden wir dort Verstärkung zum Bau der bekannten ägyptischen Monumente erhalten. Dies mögen Bautrupps, höhere Steinlieferungen oder auch Fortschritte in zwei Entwicklungsschienen sein.
Wenn man mit seinem Schiff flussabwärts fährt, gibt es keine Geschwindigkeitsbegrenzung, man darf also so weit ziehen wie man möchte. Nur leider geht es nicht wieder bergauf. Unterstützung, an der man vorbeigefahren ist, kann man also nicht mehr erhalten. Da die diversen Hilfen jedoch alle nützlich sind, macht man selten ganz große Sprünge und ein Lumpensammler stellt sich selten heraus.
Natürlich gilt es auch, seine Bautrupps mit Nahrung zu versorgen, wofür wir sogar die Fruchtbarkeit der Felder beeinflussen können. Außerdem gibt es eine Reihe von Einmalaktionen, mit denen ich das Spielgeschehen verändern kann.
Schließlich geht es zum Bau der Monumente. Die Sphinx stellt Aufgaben, für deren Erfüllung es am Ende des Spiels Siegpunkte gibt. Pharaonengräber, Obelisk, Tempel und Pyramide sind Bauwerke, die direkt Siegpunkte geben. Da auf korrekte Bauweise von unten nach oben geachtet wird, sind die schwereren und wertvolleren Teile erst spät zu errichten. Eine Bauwerke bleiben hier auch Unvollendete.

Fazit: Das Spiel bietet viele Facetten: Das Fahren der Schiffe verwendet den Mechanismus aus Tutenchamun als treibenden Motor für ein Mangelspiel, denn ich möchte immer mehr tun als ich kann.


Dominion - Seaside (Donald X. Vaccarino, 2 - 4 Spieler , ab 8 Jahre)

Dominion - Seaside

Nun gibt es auch die erste pure Erweiterung zu Dominion, also eine Box ohne Geld-, Fluch- und den Standard-Punktekarten. Enthalten sind 26 neue Königreichkarten, Münzen und Embargomarkiersteine sowie Ablagepläne, die für bestimmte Königreichkarten benötigt werden.
Außerdem wird ein neues Konzept eingeführt: Aktion - Dauer. Dies sind Karten, die nicht nur im aktuellen Spielzug einen Effekt haben, sondern auch in dem darauf folgenden. Damit lässt es sich im zweiten Spielzug besonders gut leben, da man dann ja quasi mehr als fünf Karten zur Verfügung hat.

Fazit: Dominion breitet sich weiter aus und als Dominion-Fan freue ich mich über die größere Auswahl an Karten. (wd)


Dominion - Die Intrige! (Donald X. Vaccarino, 2 - 4 Spieler , ab 8 Jahre)

Dominion - Die Intrige!

Dominion - Was für eine Welt! wurde Spiel des Jahres. Der Bruder Dominion - Die Intrige! Wurde genau am Tag der Preisverleihung veröffentlicht. Das Grundregelwerk beider Spiele ist gleich. Die Vielfalt des Spiels liegt in den Königreichkarten, von denen es 25 verschiedene Arten gibt. Und genau hierin unterscheiden sich die beiden Dominion. In der Intrige sind die Karten vielfältiger, interaktiver und vor allem gemeiner.

Fazit: Die Karten bieten die Abwechslung, die man für ein süchtig machendes Spiel benötigt.
Unsere Rezension zu Dominion - Die Intrige! findet man hier. (wd)