Icon
Sommerrätsel
Sommerrätsel
Sommerrätsel
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Sieger.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Rajas of the Ganges Imaginarium Mercado Dackel Drauf!
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

Luxor Black Jacky Dackel Drauf! Deckscape - Raub in Veneedig Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Dragon Castle drop it Ganz schön clever Imaginarium Loot Island Menara Mercado Outlive Photosynthese Race to the New Found Land Santa Maria The Legend of the Cherry Tree The Rise of Queensdale T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Woodlands
Rezensionen zu den SdJ-Siegern
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

alea

Macao (Stefan Feld, 2 - 4 Spieler, ab 12 Jahre)

Macao

Bevor wir in Macao aktiv werden können, werden die Stadtviertel mit Waren bestückt, und wir reservieren uns eine Person oder ein Gebäude. Außerdem erhalten wir drei Aktionssteine für die ersten beiden Runden.

Jede Runde hat ein einfaches Schema: Zunächst erhalten wir eine Karte. Neben Personen und Gebäuden gibt es noch Ämter. Jede Karte bringt einen Vorteil und kann in der Regle jede Runde einmal genutzt werden. Zunächst sind die Karten jedoch nur reserviert und müssen erst mal aktiviert werden.

Dies geschieht mit Aktionssteinen, die wird in nächsten Schritt erhalten. Es gibt sie in sechs Farben und zu jeder Farbe gibt es einen korrespondierenden Würfel. Sie werden alle geworfen und jeder darf Aktionssteine in zwei Farben nehmen. Die Anzahl bestimmt der Würfelwurf, doch hohe Zahlen haben einen Nachteil: man bekommt die Aktionssteine immer erst nach soviel Runden wie der Würfelwurf anzeigt und damit bei hohen Zahlen spät.

Als Drittes setzen die Spieler dann die erhaltenen Aktionssteine ein. Neben dem Aktivieren von Karten kann man Waren kaufen und verschiffen, Prestigepunkte kaufen und seine aktivierten Karten nutzen. Was so einfach klingt, erhält durch die Menge der verschiedenen Karten seinen Reiz, denn damit gibt es eine große Vielfalt. Nach zwölf Runden endet das spiel und der Spieler mit den meisten Prestigepunkten ist Sieger.

Fazit: Es gibt wieder ein "großes" alea-Spiel. Das bezieht sich nicht nur auf die Schachtel, sondern auch auf die Komplexität und das Spielgefühl. Ich habe noch auf der Messe eine zweite Partei gespielt. (wd)