Icon
Spielwarenmesse 2018
Spielwarenmesse Nürnberg 2018 Dominion-Welt
Unser Messebericht mit Spielen aus über 25 Verlagen.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Biosphere Altiplano Schüttel's Deckscape - Das Schicksal von London
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Altiplano Azul Biosphere Bunny Kingdom Das Fundament der Ewigkeit Deckscape - Das Schicksal von London Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Heaven & Ale Iguazú Istanbul - Das Würfelspiel Karuba - Das Kartenspiel Kingdom Builder Harvest Majesty Memoarrr! Merlin Okiya Otys Pioneers Queendomino Schüttel's Ta-Ke When I dream Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Abacusspiele

Ra - The Dice Game (Reiner Knizia, 2 - 4 Spieler , ab 10 Jahre)

Ra - The Dice Game

Wie im Versteigerungsspiel sammelt man Pharaonen, Nil, Zivilisationen und Monumente, doch sie werden nicht als Plättchen ausgelegt und versteigert.
Jeder Spieler erwürfelt seine Entwicklungen. Die fünf verschiedenfarbigen Würfel zeigen die Symbole Sonne, Pharao, Kultur, Nil, Monument und Anch( Joker).

Jeder Spieler setzt am Ende seines Zuges Markierungssteine auf dem Spielbrett ein. Dabei gehen Farbe und Anzahl der Würfel ein. Die Sonnen bewegen einen Ra-Stein. Hat dieser das Ende seiner Laufleiste erreicht kommt es zu einer Wertung. /p>

Die verschiedenen Bereiche besitzen wie im Versteigerungsspiel jeder einen eigenen Mechanismus. Bei den Pharaonen bekommt derjenige Punkte, der die meisten Pharaonen hat, derjenige der die wenigsten hat verliert Punkte. Danach muss derjenige, der die meisten hatte, zwei Pharaonen abgeben, und derjenige, der Minuspunkte kassiert hat, bekommt einen Pharao hinzu. Für den Nil gibt es so viele Punkte, wie man Nilfelder markiert hat, aber nur, wenn man auch einen Hochwasserstein besitzt. Diesen erhält man für 3 Nil-Würfel und er wird nach einer Wertung wieder abgegeben. Viele Zivilisationen eines Spielers werden mit Punkten belohnt, wer keine Zivilisationen erwürfelt hat, verliert Punkte.

Die Monumente werden erst in der dritten und letzten Wertung belohnt. Hier kommt es auf die genauen Platzierunsstellen an.

Fazit: Das Spiel ist deutlich glücksabhängiger und leichter gespielt als das Original. In unserer Runde mit Normalspielern kam nach dem ersten Spiel der bei uns seltene Wunsch "noch einmal" zum Tragen. Unsere Rezension zu Ra - The Dice Game findet man hier.(bd)