Schriftzug

der Battle DomeDome ist im englischen die Bezeichnung für eine Halle, die oft mit einer Kuppel oder einer anderen Dachkonstruktion versehen ist. Vielfach heißen in Amerika die Sportstätten so, in denen auch im Winter zu sehr guten Bedingungen Sportereignisse wie Eishockey und American Football stattfinden. In Deutschland kennen Teenies das Wort von der RTL II Musiksendung, zu der es die gleichnamigen CDs gibt.

Battle ist das englisch Wort für Kampf und signalisiert hier die Action, die im Dome stattfindet. Der Dome selbst ist eine grüne Plastikkuppel unter der sich eine Flipperanlage befindet. An den vier Seiten befinden sich je ein Flipperpaar. Im Inneren sind dann Hindernisse wie Rotationsblätter und Klingeln zu finden. Über all dem steckt der Auswurfschaft, in den eine Menge gelber Kugeln sowie fünf rote Kugeln passen. Wenn man den Dome überkopf hält, rollen die Kugeln aufgrund des kuppelförmigen Gebildes in den Schacht. Dieser wird geschlossen und die Auswurfmechanik wird aufgezogen - manuell mit ca. 16 Halbdrehungen. Dann kann die Show beginnen.
In unregelmäßigen Abstände, aber mit einer hohen Frequenz, werden die Kugel ausgespuckt. Jeder Spieler versucht, die Kugel mit seinem Flipperpaar abzuwehren, denn jede durchgelassene Kugel zählt Minuspunkte: Gelbe je einen, rote derer gleich fünf. Wer am wenigsten Minuspunkte sammelt, gewinnt einen Durchgang bis auf eine Ausnahme. Gelingt es einem Spieler, alle fünf rote Kugeln zu sammeln, so gewinnt er unabhängig von den Minuspunkten. Wenn ein Spieler fünf Niederlagen kassiert hat, endet das Spiel und der Spieler mit den meisten Siegen ist der Gesamtsieger.

Der Auswurf   Innen im Dome

Battle Dome ist Action pur, die Kugel kommen in solchen Mengen, dass die Flipper nur selten zur Ruhe kommen. Doch allein das Flippern schützt nicht vor Minuspunkten, denn die Kugel muss dann ja auch zu einem Mitspieler laufen. Bei den Mengen an Kugeln zählt ohnehin nicht die einzige Kugel, auch nicht der Sieg, sondern einfach die Action. Wer Action mag, ist mit Battle Dome sehr gut bedient, denn die Konstrukteure haben sehr gut geplant. Das Einfüllen der Kugeln in den Schacht ist einfach und verläuft reibungslos. Die Kuppel macht aus dem Battle Dome ein geschlossenes System, so dass keine Kugeln verloren gehen können (bei 2 oder 3 Spielern wird der Dome zu Beginn kurz geöffnet, um ein oder zwei Flipper mechanisch zu verschließen). Lobenswert ist außerdem dem Aufziehmechanik, die dafür sorgt, dass der Battle Dome ganz ohne Batterien auskommt. Für Actionfreunde ist die "Kampfkuppel" eine gute Empfehlung. (wd)
 

Steckbrief
Battle Dome

Autor Verlag Spieler Alter Spieldauer Illustration
keine Angabe Jumbo 2 - 4 ab 4 Jahre 15 Minuten keine Angabe