Schriftzug

Die Knoblauchvampire galten seitens Haba als ein Spiel, das man auch hervorragend mit älteren Kindern oder gar in reinen Erwachsenenrunden spielen kann. Ein solches Kinderspiel musste ich mir einfach näher anschauen.

Spielsituation Knoblauch Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Vampirs. Welcher Vampir es ist, wird geheim per Plättchen zugeteilt. Die Vampire wohnen in kleinen gemütlichen Häuser, von denen ein zehn Felder langer Weg zum Schloss führt. Dort gibt es den begehrten Knoblauch, aber hin und wieder auch mal eine verhasste Tomate. Damit die Vampire auf dem Weg zum Schloss nicht ganz unwissend sind, liegen die drei nächsten Belohnungen, die es im Schloss gibt, für alle Vampire sichtbar aus.

Im Spiel bewegt sich jeder Vampir durch seinen Würfel. Diese Würfel zeigen statt einer "6" eine Fledermaus. In einem Spielzug würfelt der Spieler die Würfel aller Vampire und bewegt dann zwei Vampire gemäß der gewürfelten Augenzahl in Richtung Schloss. Zeigt ein Würfel die Fledermaus, so kann der entsprechende Vampir nicht bewegt werden. Erreicht ein Vampir das Schloss, wird die Belohnung verdeckt in sein Haus gelegt und eine neue Belohnung hinter die beiden anderen offen ausgelegt.

Tomate Das Spiel endet, wenn die zwölf Belohungen verteilt wurden. Jeder Spieler zeigt, welches sein Vampir ist und zählt die Belohnungen. Jeder Knoblauch - die Belohnungen zeigen ein bis drei Zähen - zählt einen Pluspunkt, jede Tomate einen Minuspunkt. Der Spieler, dessen Vampir die meisten Punkte hat gewinnt.

Aufmachung und Spieldauer weisen auf ein Kinderspiel hin. In meinen Erwachsenenrunden wurde es gern mal als lockeres Spiel, gerade zu Beginn eines Spieleabends, gespielt. Das Spielgefühl erinnert ein wenig an Heimlich & Co: Verdeckte Zuteilung der Spielfigur, Punkte, mal mehr, mal negativ und ein flotter Spielablauf. Das Spiel ist dann einfacher und in den meisten Fällen auch gerechter, denn meistens sind die Belohnungen recht gleichmäßig verteilt. Und weil man sich selbst die zwölf Belohnungen nicht alle merkt, bleibt auch Spannung bis zum Schluss. (wd)

Steckbrief
Die Knoblauchvampire

Autor Verlag Spieler Alter Spieldauer Illustration
Wolfgang Dirscherl Haba 2 - 4 ab 5 Jahre 10 - 20 Minuten Felix Scheinberger