Schriftzug

Manche der Kartenspiele von Adlung sind mehr als nur ein paar Karten. Es sind Spiele, die andere Verlage als Brettspiele in einer großen Schachtel herausbringen könnten. Adlung aber bleibt sich treu und setzt weiterhin auf die kleine bewährte Schachtel mit 60 Karten. Eines dieser Spiele, die vom Spielgefühl mehr sind als ein Kartenspiel ist Zauberschwert & Drachenei.

Der grüne ZaubererBei diesem Spiel schlüpft jeder Spieler in die Rolle eines Zauberers, der mit Hilfe von Magie dunkle Wesen besiegen möchte. Für die Kämpfe benötigt er Magiepunkte, von denen er zu Beginn zwei besitzt. Die Abenteuer, die die Zauberer bestehen wollen, sind auf Karten festgehalten. Dort gibt es aber nicht nur Monster, sondern auch Unterstützung in Form von Zaubersprüchen, Heiligen Stätten und Energiekugeln. In jedem Spieldurchgang liegen zwei unterschiedliche Abenteuer aus und jeder Zauberer erhält einen Magiepunkt. Anschließend muss der Zauberer sich entscheiden, ob und welches Abenteuer er bestehen möchte. Verzichtet er auf Abenteuer, erhält er dafür einen Magiepunkt. Ansonsten begibt er sich zu einem der beiden Abenteuer. Nachdem so alle Zauberer ihrer Bestimmung gefolgt sind, werden die beiden Abenteuer ausgewertet. Die Energiekugel gibt jedem Zauberer Magiepunkte, die Heilige Stätte bringt Manasteine und eine Artefaktkarten. Die Manasteine sind die Siegpunkte und die Artefakte helfen den Zauberer. Ein Zauberspruch kann nur einem Zauberer gehören und so wird er mit Magiepunkten ersteigert. Die meisten Karten zeigen aber Monster, die es zu besiegen gilt. Dies erfordert Magiepunkte. Die ganze Gruppe kann sich darauf einigen, ein Wesen gemeinsam zu bekämpfen. Dann benötigt jeder Zauberer nur geringe Mengen von Magiepunkten, aber die Belohnung in Form von Manasteinen und/oder Artefaktkarten fällt geringer aus. Wenn auch nur ein Zauberer das dunkle Wesen für sich alleine beansprucht, wird es versteigert. Wer die Versteigerung gewinnt, kann dann das Wesen alleine besiegen und kassiert dafür auch eine große Belohnung.
Das Zauberschwert ist ein zweiteiliges ArtefaktNachdem so die beiden Abenteuer abgewickelt worden sind, können Artefakt gehandelt und ausgelegt werden. Am Handel können sich alle Spieler beteiligen, die Artefaktkarten auf der Hand haben. Diese Karten können nur beliebig getauscht werden. Manche Artefakte sind komplett aus einer Karte, manche - die wertvolleren - auf zwei Karten. Wer nach dem Handeln ein oder mehrere Artefakte komplett besitzt, kann sie auslegen. Jedes Artefakt zeigt ein Symbol, das sich auch auf einigen Monster-Abenteuerkarten wiederfindet. Besiegt man ein solches Monster, egal ob alleine oder in der Gruppe, bekommt man die Belohnung des Artefakts. Die sind entweder Manasteine oder aber auch Magiepunkte. Mit letzterem kann ein Zauberer schneller in weitere Kämpfe einsteigen.
Das Spiel endet, sobald keine zwei Abenteuerkarten mehr zur Verfügung stehen. Dann hat der Spieler mit den meisten Manasteinen gewonnen.

OrksDieses Spiel ist ein typisches "Hack & Slash"-Spiel. Die Zauberer beginnen schwach, werden im Laufe der Zeit immer stärken und kämpfen gegen Monster, um sich durch Siege zu stärken und dem Spielziel näher zu kommen. Dabei ist der Ablauf geradlinig: es gibt zwei Abenteuer und da die Zahl der Magiepunkte offen ist, lassen sich mögliche Konstellation abschätzen. Da jeder erfolgreiche Kampf Magiepunkte kostet, werden siegreiche Zauberer zwischenzeitlich geschwächt und die anderen Zauberer können aufholen. Gleiches gilt für Artefakte: jeder versucht seine Artefakte anzuwenden, weil damit ein Vorteil im Kampf erzielt wird. Da aber jeder Spieler andere Artefakte besitzt, agieren die Spieler unterschiedlich.
Zauberschwert & Drachenei (Z&D) kombiniert die interaktiven Elemente Versteigerung und Handel und spielt sich dabei sehr flott. Da man die Abenteuer vorab sieht und seinen Magiepunktestand kennt, gibt es selten Misserfolge. Dies alles lässt ein angenehmes Spielgefühl aufkommen. Einzig das Ende des Spiels ist nicht ganz zufriedenstellend. Erstens kommt es zu schnell, nämlich dann, wenn man "gerade so schön" dabei ist und zweitens ist die letzte Runde sehr berechenbar, weil sowohl Magiepunkte als auch Manasteine bekannt sind und so wird ein Spieler, der nicht mehr gewinnen kann schon mal zum Königsmacher. Trotzdem kann ich das Spiel empfehlen, einfach schon, weil man es leicht mitnehmen kann und auch zu zweit spielen kann. (wd)
  

Steckbrief
Zauberschwert
& Drachenei

Autor Verlag Spieler Alter Spieldauer Tietelbild/Illustration
Jochen Schwinghammer Adlung 2 - 4 ab 12 Jahre 45 Minuten Jochen Schwinghammer