Schriftzug

Vor einiger Zeit veröffentlichte Michael Schacht ein Spiel namens Zock! Und startete damit seinen kleinen Verlag "Spiele aus Timbuktu". Dieses Spiel war ein Aktions-Memory, bei dem die beiden Spieler aus 20 Karten drei Paare suchen mussten. Dies ist die Vorlage für Affenraffen, das nun für 2 bis 6 Spielen angelegt ist.

AffeHauptbestandteil des Spiels sind 60 Tierplättchen. Es gibt fünf Tiere auf drei verschiedenen Hintergründen. Jedes dieser Plättchen gibt es viermal. Dieses 60 Tierplättchen werden zusammen mit 6 Plättchen, die Zusatzaufgaben enthalten, gemischt und verdeckt ausgebreitet. In die Mitte der Auslage werden 4 Aufgabenkärtchen als Turm gestellt. Dazu kommen noch zwei Plättchen für die Spieler, die als schnellstes die gestellte Aufgabe erfüllt haben bzw. dieses glauben.

AufgabeFür jeden der drei Durchgänge wird ein Aufgabenplättchen aufgedeckt. In jedem Fall sind Tierpärchen zu finden, entweder fünf beliebige oder drei, bei denen entweder die Tiere oder der Hintergrund oder sogar beides unterschiedlich sein muss. Nachdem die Aufgabe bekannt ist, versuchen alle Spieler gleichzeitig, die gestellte Aufgabe zu erfüllen. Dazu dürfen sie mit einer Hand Plättchen nehmen und sich anschauen. Danach muss das Plättchen wieder an seinen Platz zurückgelegt werden. Glaubt nun ein Spieler, ein Paar gefunden zu haben, so darf er beide Plättchen auf einmal nehmen - allerdings ohne sie noch einmal anzuschauen.
ZusatzaufgabeWährend der Suche nach Tierpaaren kann ein Spieler Plättchen mit Zusatzaufgaben finden. Diese kann er einfach wieder zurücklegen und die Zusatzaufgabe ignorieren. Bei zwei Zusatzaufgaben bekommt ein Spieler Punktabzüge, wenn er kein Paar mit dem abgebildeten Tier besitzt. Diese Aufgaben kann man einem beliebigen anderen Spieler zuteilen. Die anderen Zusatzaufgaben verbleiben bei dem Spieler, der sie findet und behält. Bei dreien wird ebenfalls ein bestimmtes Tierpaar gefordert, beim letzten der Sieg im aktuellen Durchgang. Erfüllt man die Aufgabe, gibt es Pluspunkte, bei Nichterfüllen aber auch Minuspunkte. Sobald ein Spieler die geforderte Anzahl von Paaren zusammengetragen hat, nimmt er sich das Plättchen für den schnellsten Spieler. Der zweite Spieler nimmt dann das andere und beendet damit den Durchgang. Nun kommt es zur Auswertung. Jedes korrekte Tierpaar - gleiches Tier vor gleichem Hintergrund - bringt einen Pluspunkt, jedes Plättchenpärchen, das kein Tierpaar zeigt, einen Minuspunkt. Hinzu kommen die Punkte der Zusatzaufgaben und für die beiden ersten eines Durchgangs auch für die SiegerGeschwindigkeit. Diese Punkte gibt es aber nur, wenn die Aufgabe auch korrekt erfüllt wurde.

Nach einem Durchgang werden alle Plättchen mit Ausnahme des Aufgabenplättchens wieder in die Mitte zurückgelegt und der nächste Durchgang beginnt mit einer neuen Aufgabe. Wer nach drei Durchgängen die meisten Punkte hat, ist Sieger.

ZebraAffenraffen kombiniert Geschwindigkeit mit Gedächtnis und wird sehr hektisch. Obwohl jedes Plättchen nur zwei Eigenschaften besitzt, ist es nicht leicht, die gestellten Aufgaben zu erfüllen. So kommt es immer wieder zu fehlerhaften Pärchen. Für dieses Spiel gibt es zwei Gruppen von Spieler: die eine kommt mit der Hektik gut zurecht und kann sich auch unter Zeitdruck die Plättchen gut meren, die andere kann dies nicht. Jede Gruppe kann ihren Spielspaß mit Affenraffen haben. Mischen sich jedoch Spieler aus beiden Gruppen, so ist das Endergebnis vorbestimmt: die Spieler, die das Spiel sehr gut beherrschen, belegen sie die besseren Plätze. Zwar kann auch ein guter Spieler mal einen schlechten Durchgang erwischen, die beiden anderen genügen aber, um dann die gewohnte Reihenfolge wieder herzustellen.

PinguinWer Spiele mit Herausforderungen an Schnelligkeit und Gedächtnis mag, ist mit Affenraffen gut bedient. Das Material besteht ausschließlich aus Plättchen. Diese sind, dem Spielprinzip angemessen, aus starkem 2mm Karton. Auch nach etlichen Spielen gibt es keine Abnutzungserscheinungen daran. Eine vereinfachte Regel ermöglicht das Spiel auch mit jüngeren Kindern als es die Altersangabe angibt. So etwas ist beispielhaft. (wd)

Steckbrief
Affenraffen

Autor Verlag Spieler Alter Spieldauer Illustration
Michael Schacht Goldsieber 2 - 6 ab 6 Jahre ca. 20 Minuten Franz Vohwinkel