Icon
Sommerrätsel
Sommerrätsel
Sommerrätsel
Spiel des Jahres
Spiel des Jahres
Wir kommentieren die Sieger.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Imaginarium Mercado Dackel Drauf! Deckscape - Raub in Veneedig
Rezensionen zu
Nürnberger Neuheiten

Luxor Black Jacky Dackel Drauf! Deckscape - Raub in Veneedig Der Krieg der Knöpfe Die Quacksalber von Quedlinburg Dragon Castle drop it Ganz schön clever Imaginarium Loot Island Menara Mercado Outlive Photosynthese Race to the New Found Land Santa Maria The Legend of the Cherry Tree The Rise of Queensdale T.I.M.E. Stories - Estrella Drive Woodlands
Rezensionen zu den SdJ-Siegern
Azul Die Quacksalber von Quedlinburg
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

Deutscher SpielepreisDeutscher Spielepreis 2013 - Kommentar

Auf den ersten Plätzen des Deutschen Spielepreises gab es die erwarteten Spiele. Bereits im Vorfeld stellte sich quasi nur die Frage wie die Spiele Terra Mystica und Tzolk'in ins Ziel einlaufen würden. Auch Brügge dahinter ist keine Überraschung. Wir gratulieren Autoren und Verlagen zu diesem konstanten Erfolg ihrer Spiele.

Diese Konstanz gilt ganz besonders für einen Autor: Stefan Feld. Die drei großen Veröffentlichungen konnte sich allesamt in den Top 10 platzieren. Dieses glorreiche Erlebnis hatte er schon 2011. Da darf man gespannt sein, welche Spiele er 2015 veröffentlicht …

Terra Mystica Tzolk'in Brügge Die Paläste von Carrara

Erfreulich zu sehen ist auch die Platzierung von Hanabi. Damit schaffte es das Spiel des Jahres in die Top 10 des Deutschen Spielepreises. Doch viel bemerkenswerter ist die Schachtelgröße: Vor 10 Jahren schaffte es zuletzt ein Spiel in der kleinen Kartenspielschachtel in die Top 10 des Deutschen Spielepreises: Coloretto, ebenfalls von Abacus.

Kommen wir noch kurz zu den beiden weiteren Preises: Kakerlakak repräsentiert die heutige Zeit: Ein schnelles Spiel mit hohem Spaßfaktor und mit einem Technik-Element. Damit gewinnt es zu Recht den Kinderspielpreis. Ebenso verdient ist die Essener Feder für die Paläste von Carrara. Ein komplexes Spiel in der Regel zweizuteilen, ist ein neues Konzept. Der Mut, den Spielern zunächst einen Teil des Spiels vorzuenthalten, ist belohnt worden. Auch hier gratulieren wir sehr herzlich. (Redaktion)

Deutscher Spielepreis 2013
Platz Spiel Autor(en) Verlag
1 Terra Mystica Helge Ostertag / Jens Drögemüller Feuerland
2 Tzolk'in Simone Luciani / Daniele Tascini Czech Games
3 Brügge Stefan Feld Hans im Glück
4 Bora Bora Stefan Feld alea
5 Die Legenden von Andor Michael Menzel Kosmos
6 Hanabi Antoine Bauza Abacus
7 Yedo Wolf Plancke / Thomas Vande Ginste Eggert / Pegasus
8 Keyflower Sebastian Bleasdale / Richard Breese R&D Games
9 Rialto Stefan Feld Pegasus
10 Augustus Paolo Mori Huurican


Deutscher Kinderspielepreis 2013
Platz Spiel Autor Verlag
1 Kakerlakak Peter-Paul Joopen Ravensburger

Essener Feder 2013
Spiel Autor Verlag
Die Paläste von Carrara Wolfgang Kramer / Michael Kiesling Hans im Glück