Icon
Spiel '17
Unser Messebericht ist fertig.
Werbung
Dominion-Welt
neueste Rezensionen
Istanbul - Das Würfelspiel Azul Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Okiya
Rezensionen zu
Essener Neuheiten

Azul Das Fundament der Ewigkeit Deckscape: Der Test Der Pate - Corleones Imperium Dice Forge Dominion - Erweiterung zu Basisspiel & Die Intrige Istanbul - Das Würfelspiel Kingdom Builder Harvest Memoarrr! Okiya Queendomino Yokohama
Info-Mail erhalten Newsletter
Über jedeAktualisierung per Mail informiert werden.

SdJ - Kommentar zu den Listen

Dominion Wer sich wie wir seit Jahren mit Gesellschaftsspielen auseinandersetzt, für den bieten die Listen der Jury "Spiel des Jahres" kaum noch eine Überraschung. Die fünf nominierten Spiele bieten bezüglich Altersangabe und Komplexität immer einen Querschnitt. Das ist auch diese Mal nicht anders, doch halt, dieses Mal ist die Liste nicht wie jedes Jahr …

Fauna Dieses Mal genügen drei Spiele für den Querschnitt. Fits ist ein abstraktes, leicht zugänglich Spiel. Finca ist ein "German Game" mit hoher Ausstattung und mittlerem Anspruch. Dominion repräsentiert dann die Innovation und stellt höhere Ansprüche. Wenn drei Spiele den Querschnitt bilden, sind die beiden anderen dann nicht im Querschnitt? Genau!
Mit Fauna ist zum ersten Mal ein auf Wissen basiertes Schätzspiel auf der Nominierungsliste und mit Pandemie ein kooperatives Spiel.

Finca Mit der Auswahl trifft die Jury ganz bewusst eine Entscheidung in Richtung des gemeinsamen Erlebens. Dies trifft nicht nur auf Fauna und Pandemie zu, sondern auch auf die anderen Spiele. Die Fits spielen die Spieler im Grunde gemeinsam ein Solitärspiel und vergleichen ihre Ergebnisse. Es gibt keine Möglichkeit, den anderen zu behindern. Bei Dominion gibt einzelne Möglichkeiten, die ein wenig Interaktion in das Spiel bringen. Bei Finca dann konkurrieren die Spieler um Früchte und die Plättchen mit Siegpunkten.
Diese Entscheidung für das gemeinsame Erlebnis setzt sich in den beiden Sonderpreisen fort. Mit Gift Trap wurde ein Party-Spiel ausgezeichnet, dessen Thema schon an sich ein Erlebnis bietet. Und bei Space Alert wird das Spielen zum Erlebnis eines Weltraumabenteuers á la Raumschiff Enterprise.

Fits Des Weiteren fällt auf, dass die Jury vorzugsweise Spiele mit guter Ausstattung ausgezeichnet hat. Alle Spiele sind auf ihre Art ästhetisch, in allen Spielen ist das Material ein haptischer Genuss und es ist dabei immer funktionell.

Pandemie Was wir hier über die Nominierungsliste gesagt haben gilt in ähnlicher Weise auch für die nominierten Kinderspiele. Auch hier steht das Erleben im Vordergrund, ob Verstecken, geheime Gänge oder Seewege. Und bei Zoowaboo kommt es noch mehr hervor, weil einige Spieler gemeinsam das Boot mit Tieren füllen müssen.

Nun bleibt die Frage, was Spiel des Jahres wird. Wir hoffen, dass der eingeschlagene Weg weiter fortgesetzt wird. Nun liebe Ravensburger und liebe Hans im Glückler, seid uns nicht böse, aber dieses Mal hoffen wir, dass Fauna oder Pandemie das Rennen macht. (Redaktion)